FRAGEN & ANTWORTEN

FRAGEN ZUM SKIBIKEN

Wie fährt man ein Skibike?

Wir haben Schulungsvideos bereitgestellt, die Dir zeigen wie man das Skibike fahren erlernt. Bevor du das erste mal fährst, solltest du diese unbedingt gesehen haben. Siehe dazu bitte die Seite "Wie fährt man Skibike".

Wie lange braucht man um Skibiken zu erlernen?

Wir schätzen das mittelmäßig sportlich begabte ca. 1 Tag brauchen um auf blauen Pisten gut Skibiken zu können. Wenn Du Mountainbiker bist, kannst Du nach 2 Tagen dich vermutlich überall gut und sicher mit dem Skibike bewegen. Um auch steilere Hänge oder eisige Pisten zu bewältigen ist entsprechend längere Übung notwendig.

Was ist das geeignete Fahrrad um es auf ein Skibike umzubauen?

Möglich sind fast alle 26 Zoll, 27,5 und 29 Zoll Downhill- Enduro- und Trail-Mountainbikes. Also generell Mountainbikes mit mindestens 150mm Federweg am Hinterbau, einem Lenkwinkel flacher als 70° und im “Fahrradzustand” eine Tretlagerhöhe (je nach Federweg) von 330-370mm haben. Des Weiteren braucht das Rad eine 20mm oder 15mm Steckachse and der Gabel und eine 12mm Steckachse am Hinterbau. Die 20mm Achsdistanzen eignen sich nur für Downhillgabeln mit Achsbreiten von 110mm und die 15mm Achsdistanzen nur für Gabeln mit 100mm und 110mm Breite. Für den Hinterbau sind die gängigen Downhilleinbaubreiten 150 und 157mm verfügbar, sowie 148 und 142mm. Bei jedem Transformer Kit werde die Adapter für all die genannten Achsstandards automatisch mitgeliefert.

Unsere Adapter für den Umbau haben seit der Version 2.0, die eine Rückstellung der Ski in eine horizontale Lage gewährleisten. Dennoch sind die Ski, wenn deine Achsen ein Schnellverschlusssystem haben binnen Sekunden abnehmbar, da die Verbindung nicht fix ist.

Was ist regelmäßig zu beachten?

VOR JEDER FAHRT empfehlen wir ganz dringend die Stoßdämpfer der Temperatur anzupassen. Denn die Temperatur hat gerade beim Skibike sehr großen Einfluss auf das Fahrverhalten. Achte darauf, dass die Stoßdämpfer nicht zu schnell ausfedern und dich dabei “wegschießen” aber auch, dass sie nicht zu langsam arbeiten, da sie sonst bei einer Abfolge an Unebenheiten sich “reinarbeiten”. Heißt, sie haben keine Zeit mehr auszufedern bevor der nächste Schlag kommt. Das endet rasch damit, dass sie gar nicht mehr arbeiten können. Also einfach nach dem das Skibike ein paar Minuten im freien war darauf herumspringen und “fühlen” ob es so ungefähr passt. Die Dämpfer sollten, wenn man mit voller Wucht in das Bike springt in ca. einer halben Sekunde ausfedern, aber auch nicht schneller.

Wo ist die Skibike Bremse geblieben?

Wir haben uns bewusst entschlossen die Bremse nicht mehr anzubieten. Seit dem Skibike von 2018 und den damals neuen Entwicklungen können Skibikes auch auf harten und eisigen Pisten bewegt werden. Wenn du dir das nicht vorstellen kannst, besuche bitte eine unserer Verleihstationen mit unseren ausgebildeten Trainern und man wir dir dort Tipps und Tricks zeigen wie das funktioniert.

Fußski ja oder nein?

Wir haben uns bewusst entschieden unser Skibikes als ein gefedertes Sportgerät zu entwickeln, weil wir keinen Sinn dahinter sahen ein Sportgerät mit gefedertem Sattel in der Hand zu halten und nebenbei Ski zu fahren, wie dies bei Geräten mit Fußskiern der Fall ist. Beim Sledgehammer Skibike stehst du auf den Fußrasten und Schläge die von Unebenheiten im Gelände kommen werden durch die Dämpfung wunderbar aufgenommen. Wer mit Fußskiern fahren will sollte sich einen Skibob kaufen, der auch dementsprechend eine niedrigere Sitzposition aufweist. Bitte verwende keine Fußski wenn du mit unseren Skibikes fährst. Dies kann zu schlimmen Verletzung bei Kollisionen mit den Fußrasten führen.

Kann man mit dem Sledgehammer springen?

Ja, klar! Seit dem Modell 5.1 sind unsere Ski mit Gummipuffern gelagert sodass sie rasch zurückfedern. Außerdem hat unser Skibike ausreichend Federweg und einen sehr stabilen Rahmen! ABER bitte seid nicht naiv, auch wenn ihr Snowboard-Air-Legenden seid und nehmt euch einen schön harten 15 Meter Kicker vor. Fangt langsam an! Von den klassischen Park-Kickern raten wir eigentlich ab, da diese eben sehr eisig sind, man sich dabei sehr rasch sehr weh tun kann und man auch beim Landen ja nicht verschneiden darf. ABER so ein Backcountry-Kicker, der rasch gebaut ist (muss ja kein riesen Ding sein) und in den weichen Schnee führt ist perfekt um alles auszuprobieren was ihr euch auf eurem Bike erträumt. Denn man landet ja im größten Foampid überhaupt!

Stehend oder sitzend fahren?

Beides! Sledgehammer Skibikes zeichnen sich dadurch aus, dass sie sehr vielseitig sind. Wir haben eine Sitzbank oder einen Fahrradsattel, der weiter hinten als bei Mitbewerber Skibikes ist, um darauf mit der richtigen Gewichtsverteilung sitzen zu können. Andere Skibikehersteller haben einen Sattel um ihn rein als Führungshilfe zu verwenden. Und dennoch kannst du unsere Skibikes genauso gut stehend fahren. Denn du trägst dicke Winterstiefel die es am speziell dafür ausgeführtem Rahmen ermöglichen mit dem inneren Bei/ Stiefel Druck zum Umlegen des Skibikes auszuüben.

WEBSHOP, VERSAND & LIEFERUNG

Wie lange beträgt die Lieferzeit?

Wir versenden mit DPD – Deutschem Paket Dienst – www.dpd.de . Der Versand erfolgt nach Bezahlung am folgenden Werkstag. Man kann in der Regel mit 3-4 Werktagen Lieferzeit in Europa rechnen. Wenn du eine Trackingnummer zur Paketnachverfolgung haben willst, sende uns bitte eine Email. Dauert eine Lieferung länger, zöger nicht uns zu schreiben unter office@sledgehammer.at oder anzurufen unter +43 (0) 2256 20393– bitte auf Band sprechen, wir rufen GANZ SICHER zurück.

Wie sieht die Lieferung aus?

Alle Teile sind für einen sofortigen Start mit dabei. Sledgehammer Skibikes kommen im Karton und sind weitgehen in Einzelteilen.Das müssen wir leider so machen, da wir sonst hohe Versandkosten hätten. Es gibt keine Anleitung in Papierform mehr, sondern einen Link/ QR-Code, der dich direkt auf unseren Youtube Kanal führt, wo wir dir zeigen, wie man das Skibike zusammen baut. Das dafür nötige Werkzeug wird mitgeliefert.

Wie zufrieden sind eure Kunden?

Wenn Du im Internet recherchierst wirst Du bemerken, dass unsere Firma seit vielen Jahren besteht, sich mit der Produktion von Skibikes beschäftigt und mittlerweile weit über Tausend AUSSCHLIEßLICH ZUFRIEDENE KUNDEN hat. Das soll mal wer von sich behaupten können! Das liegt daran, dass wir JEDE Reklamation sofort und zur 100%igen Zufriedenheit bearbeiten. Wenn mal etwas schief geht, bitte einfach anrufen.

FRAGEN RUND UMS LIFT FAHREN

Ist das fahren mit Sessellift erlaubt?

Ein Skibikefahrer ohne Gleithilfen an den Füßen, also ohne Fußskier, gilt nach Auskunft des Verkehrsministeriums als Fußgänger und darf auch nur von Sesselliftanlagen befördert werden, die Fußgänger befördern dürfen. Damit ein Sesselliftanlage Fußgänger befördern darf muss sie neben der üblichen Abfahrtsrampe für Skifahrer auch einen Abgang für Fußgänger haben. Etwa 50% der Sesselliftanlagen besitzen solche Ausstiege. Wie man sicher Sessellift fährt siehst du hier: LINK Bitte bedenken Sie immer, dass Sie ein Sportgerät in Ihren Händen halten!

Lassen sie niemals das Gerät aus! Sollte das Skibike vom Lift fallen kann dies zu ernsthaften Verletzungen bei darunter befindlichen Personen führen. Der Sicherheitsbügel des Lifts ist in jedem Fall zu schließen! Falls Ihnen diese Beschreibung nicht klar ist, kontaktieren Sie uns bitte bevor Sie das Gerät benutzen!

Fahren mit dem Teller/Schlepplift?

Bei Schlepp- und Tellerliften kommt es leider wirklich darauf an, wie das Skigebiet die Sache sieht. Technisch gesehen ist es überhaupt kein Problem und ist auch überhaupt nicht gefährlich. Auch dazu bitte HIER die Instruktionen ansehen. Uns ist derzeit nur ein einziges Skigebiet bekannt, dass dies nicht genehmigt: Kitzsteinhorn Gletscher bei Kapurn.

Fahren mit der Gondel/Kabinenbahn?

Die Benützung von Gondelanlagen stellt kein Hindernis dar, aber auch hier hat der Betriebsleiter das Recht die Fahrt zu verbieten. Deshalb ist unsere Erfahrung – und wie schon erwähnt wurden wir bis dato noch nie die Fahrt untersagt – mit Selbstbewußtsein, zielstrebig, cool und locker einfach einzusteigen. Dafür sollte man halt schon wissen wie es geht. Wer Angst hat was falsch zu machen sollte spätestens dann den freundlichen Liftwart bitten ihn zu unterstützen bzw. eventuell mal die Geschwindigkeit ein wenig zu drosseln.

Natürlich kann es sein, daß Sie ohne Probleme Ihr Skibike auf allen Liftanlagen, selbst auf Schleppliften benützen dürfen, aber nach dem Seilbahngesetz, der Schlepplifte Verordnung und den Betriebsvorschriften obliegt dies dem Liftbetreiber.